Blog


17.01.2019

Moderne Messtechnik steuert zukünftig den maximalen Zuwasserstrom des Klärwerkes

Für die Herstellung der Straßenbautunnel am Leuze muss auch der Hauptabwassersammler der Stadt Stuttgart angepasst werden. In diesem Zuge wird die bestehende Messung der Durchflussmenge ebenfalls erneuert. Dafür wird ein moderner Magnetisch Induktiver Durchflussmesser (MID) eingebaut. Die Abflussmessung ist notwendig, da das Klärwerk nur einen maximalen Zuwasserstrom verarbeiten kann.

Weiterlesen

12.07.2018

Interview mit Herrn Buch über die weiteren Arbeiten am Bauprojekt Rosensteintunnel

Christian Buch, Projektleiter des Straßenbauprojekts Rosensteintunnel beim Tiefbauamt der Landeshauptstadt Stuttgart, hat mit Alice Kaiser vom Tiefbauamt  auf der Baustelle über den aktuellen Stand des Projekts und anstehende Baumaßnahmen gesprochen.

Weiterlesen

05.08.2019

Förderung Geothermie durch Bund

Umweltinnovationsprogramm

Geothermie im Tunnelbau


Im Rahmen des Projekts wird eine Anlage zur Nutzung von Verlustwärme aus der Betriebszentrale in Verbindung mit Geothermie zur Klimatisierung von Gebäuden und Wasserbecken des zoologisch-botanischen Gartens der Wilhelma realisiert. Dieses Vorgehen entspricht dem effizienten Einsatz von Energie und damit den Grundsätzen der Landeshauptstadt zur Nachhaltigkeit. Das Tiefbauamt Stuttgart wird bei diesen Fragestellungen unterstützt vom Amt für Umweltschutz, Abteilung Energiekonzepte und Wärmewirtschaft.

Weiterlesen

27.01.2020

Aufbau Rosensteinsteg

Der Rosensteinsteg konnte nach mehrjähriger Unterbrechung seit 18.12.2019 wieder für den Verkehr freigegeben werden. Abgebaut werden musste der 2. Teil des Stegs der über die SSB Gleise in den Rosensteinpark führt, 2014 für den Bau des sogenannten Kurztunnels.

Das Widerlager des Stegs liegt direkt auf der Decke des neuen Tunnels. Um den Bau dieses Tunnels realisieren zu können musste der Steg abgebrochen werden. Durch die Kündigung des Bauvertrags mit der Firma Wolff und Müller hat sich die Wiederherstellung des Stegs verzögert, da der Tunnel in diesem Bereich noch nicht fertiggestellt war.

Im Herbst 2018 konnten die Arbeiten in diesem Bereich nach Erneuter Ausschreibung an durch die Firma Züblin fortgesetzt werden. Unter der Prämisse einer möglichst schnellen Wiedereröffnung des Stegs wurde der Bauablauf so organisiert, dass zuerst die für den Aufbau des Stegs notwendigen Tunnelblöcke hergestellt wurden um im Anschluss direkt mit dem Wiederaufbau beginnen zu können. Diese Bauleitungen wurden nun innerhalb eines Jahres durchgeführt.

Um eine schlanke Bauweise zu ermöglichen sind die Betonplatten auf denen man über den Steg läuft mit Carbon statt mit Stahl bewehrt. Carbon hat den Vorteil, dass es weniger Betondeckung benötigt da es nicht korrodieren, also rosten kann. Außerdem konnte der Steg durch Anpassungen am Geländer auch offiziell für den Radverkehr freigegeben werden.

Trotz der langen Unterbrechung freut sich das Tiefbauamt den Steg noch vor Weihnachten wieder der Öffentlichkeit übergeben zu können, was so nach der Kündigung nicht absehbar war.

Weiterlesen

16.08.2017

Aktueller Stand der Arbeiten im Gesamtprojekt

Wir möchten Ihnen einen Überblick über den aktuellen Stand auf der Baustelle geben: Von den Arbeiten an der Innenschale im bergmännischen Tunnel, über die Herstellung der Tunnelblöcke in der Pragstraße und dem Erdaushub der offenen Bauweise in der Neckartalstraße, bis hin zu den Baumaßnahmen im Teilprojekt B10/B14 Verbindung am LEUZE.

Weiterlesen

19.05.2017

Der Projektnachbar Neckar-Käpt'n

Der Neckar-Käpt'n ist wieder in die Saison gestartet! Bis einschließlich Oktober bietet der Projektnachbar des Straßenbauprojekts B10 Rosensteintunnel Rundfahrten auf dem Neckar an. Aber wie ist es eigentlich direkt neben solch einer großen Baustelle seine Anlegestelle zu haben? Neckar-Käpt'n-Eigentümer Wolfgang Thie berichtet:

Weiterlesen

02.05.2017

Sicherheit im B 10 Rosensteintunnel: Das richtige Verhalten im Notfall

Im B10 Rosensteintunnel werden zahlreiche Sicherheitsvorkehrungen eingebaut: Fluchtwege, Entrauchungsanlagen, Notrufstationen, etc. Dennoch kann es natürlich zu einem Notfall kommen. Aber wie verhält man sich dann in einem Tunnel richtig? Was sollte jeder Tunnelnutzer beachten?

Weiterlesen

10.04.2017

Sicherheitseinrichtungen im B 10 Rosensteintunnel

Verschiedene technische Ein- und Vorrichtungen sorgen im B 10 Rosensteintunnel für die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer. Die Maßnahmen orientieren sich dabei an den "Richtlinien für die Ausstattung und den Betrieb von Straßentunneln 2006" (RABT 2006), die als deutschlandweite Grundlage der EU-Tunnelrichtlinie dienen.

Weiterlesen

22.02.2017

Neckartalstraße: Der Stadtbahnbetrieb ist auf temporäre Gleisbrücke umgelegt

Schon seit dem letzten Jahr fährt in der Pragstraße die Stadtbahn der Linie U13 auf einer Gleisbrücke über die Baugrube der Nordröhre des B10 Rosensteintunnels. Dort laufen die Betonagen der Wände und Decken der Tunnelblöcke.

Weiterlesen

14.12.2016

Die Tunnelröhren sind fast vollständig aufgefahren - und nun?

Der bergmännische Vortrieb im Karin-Tunnel ist inzwischen abgeschlossen und im Dorothée-Tunnel werden momentan noch die letzten Meter der Kalotte (obere Drittel des Tunnelquerschnitts) und der Sohle (Boden des Tunnels) abgetragen. Welche Arbeiten müssen zur Rohbau-Fertigstellung noch verrichtet werden?

Weiterlesen