Förderung Geothermie durch Bund

Umweltinnovationsprogramm

Geothermie im Tunnelbau


Im Rahmen des Projekts wird eine Anlage zur Nutzung von Verlustwärme aus der Betriebszentrale in Verbindung mit Geothermie zur Klimatisierung von Gebäuden und Wasserbecken des zoologisch-botanischen Gartens der Wilhelma realisiert. Dieses Vorgehen entspricht dem effizienten Einsatz von Energie und damit den Grundsätzen der Landeshauptstadt zur Nachhaltigkeit. Das Tiefbauamt Stuttgart wird bei diesen Fragestellungen unterstützt vom Amt für Umweltschutz, Abteilung Energiekonzepte und Wärmewirtschaft.

Umweltinnovationsprogramm

Geothermie und Abwärmenutzung


Im Rahmen des Projekts wird eine Anlage zur Nutzung von Verlustwärme aus der Betriebszentrale in Verbindung mit Geothermie zur Klimatisierung von Gebäuden und Wasserbecken des zoologisch-botanischen Gartens der Wilhelma realisiert. Dieses Vorgehen entspricht dem effizienten Einsatz von Energie und damit den Grundsätzen der Landeshauptstadt zur Nachhaltigkeit.

Das Projekt wird durch das Umweltinnovationsprogramm des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) mit 270.000 EUR gefördert. Pro Jahr werden zukünftig bis zu 200 t Kohlenstoffdioxid (CO2) eingespart. Die Nutzung der Geothermie liegt am Übergang zur offenen Bauweise im Bereich des zoologisch-botanischen Gartens der Wilhelma.

Gefördert durch Bund